Robin Hood

Nach Howard Pyle

Premiere  am 25.10.2018 Staatstheater Meiningen

1/9

FOTOS Aylin Kaip

REGIE LUDGER NOWAK
MUSIK LUDGER NOWAK
AUSSTATTUNG AYLIN KAIP
PUPPEN LILI LAUBE
 
MIT
LUISE AUDERSCH
ROLAND KLAPPSTEIN
FALK P. ULKE
SEBASTIAN PUTZ

Wer kennt ihn nicht, den Rächer der Geächteten, den Ritter der Armen, den Held der Strumpfhosen. Robin Hood lebt als mittelalterliche Legende bis heute fort und ist vielfältiger Stoff für Balladen, Bücher, Filme, Fernsehen, Opern und eben auch ein Musical.

"Robin und Marian: Zwei Seelen aus unterschiedlichen Schichten, und doch haben sie das gleiche Ziel: Das Wohl aller. Keine Schubladen. Keine Entzweiung der Menschen.

Doch die Zeit drängt: Der Sheriff fordert den letzten Taler aus den Taschen der Bevölkerung, gibt fälschlicher Weise vor, das verlangte Lösegeld für den wahren König Richard zu sammeln. Doch Robin weiß um den Reichtum im Schloss und versucht zu verhindern, dass die Armen noch Ärmer werden.

Auf den Hinterhalt des Sheriffs, Robin mit einem Preisschießen zu locken und gefangen zu nehmen, steigt der „Rächer der Enterbten“ mit entsprechender List ein…"

Pressestimmen:

"In diesen ersten zwei Minuten, nachdem der Vorhang aufgegangen ist, staunt das Publikum über jene wundersame Waldlichtung im Sherwood Forest, die Ausstatterin Aylin Kaip für Robin Hood und seine Getreuen auf die Bühne der Meiningen Kammerspiele gebracht hat. Wo kleine Lichter auf den Bäumen blinken und im Hintergrund ein kugeliger Vollmond auf einem Prospekt ruht. Eine überaus stimmungsvolle, fröhlich-romantische Szenerie.

Eine famose Ausstattung"

Meininger Tagblatt, 02.11.2018

"Eine wunderschöne Laubwaldkulisse von Aylin Kaip lädt uns ein, einen Schritt ins Dickicht zu wagen"

Mainpost, 02.11.2018

Bühnenbildernerin Aylin Kaip schafft für die spannende, lustige und musikalische Erzählung herausragende Theaterräume. Damit wird die Bühne Robin Hoods zu einem sinnlichen, erlebbaren Raum.

Neue Henneberger Zeitung, 24.10.2018